Fakten über einen Privaten Schüleraustausch

10:00


Hey Ihr,
Heute habe ich mal eine Kooperation mit einer anderen Bloggerin/Austauschschülerin.
Hanna wird mit Travelworks ihr Jahr in den USA verbringen. Hier werdet ihr jetzt Fakten über einen Privaten Austausch finden und bei ihr, Fakten über einen Austausch mit einer Organisation  finden. Doch jetzt viel Spaß hier :D

  1. Ein PATJ(Privat-Organisiertes Austauschjahr) ist viel günstiger.Bei mir sinds knapp 2000€ weniger.
  2. Man kennt seine Austauschfamilie schon vorher und kann sich langfristiger auf sie einstellen.
  3. Man kann ohne Aufpreis (wie es bei vielen nicht der Fall ist Orga's) gezielt ein Gebiet wählen.
  4. Die An-Abreise Tage sind flexibler.
  5. Die Aufenthaltsdauer ist flexibler.
  6. Ich hätte die Möglichkeit jetzt schon meinen Gastvater besuchen zu kommen.
  7. Ich lebe auf einer Art 'Ats-Campus' mit 5 anderen ATS, sowas bieten Orgas nicht an.
  8. Ich hatte die Auswahl zwischen zwei Colleges und konnte mir das bessere aussuchen.
  9. Man bleibt meist mit der Familie danach noch länger in Kontakt, weil es für sie nicht 'selbst verständlich' ist.
  10. Man wird vorher schon selbstbewusster, weil man sich überwinden muss die Schulen anschreiben muss. (Danke für den Fakt Hanna)
  11.  Man ist sich glaube ich auch klarer darüber was man da grade tut.
  12. Keine Unnötigen Regeln von der Organisation
  13. Man kann sich seine Versicherung selber aussuchen.
  14. Man muss keine komischen Ausflüge von der Orga mit machen. ( Ich war schon mal in Irland und muss nicht nochmal zu jeder Attraktion.)
  15. Außerdem sind überhaupt keine Sachen 'inklusive' die man nicht braucht. (Ich weiß jetzt nicht ob die droelf Millionen Seminare wirklich nötig sind)
Ja. das wars auch schon, ich weiß das sind nicht viele Fakts, aber ich finde grade Fakt 1. überzeugend von daher.

Eure Anika

You Might Also Like

0 Kommentare

Mit dem absenden dieses Kommentars, erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung dieses Blog einverstanden. Weitere Infos finden sie unter :