Dublin

12:47


Am Samstag waren wir dann in Dublin. Als wir morgens gegen 11.30 Uhr in Drummallagh los gefahren sind, hatten wir eine etwa 1 stündige fahrt vor uns. Allein die Fahrt war schon total lustig, denn Jons Tochter war da und war damit beschäftigt Jeremy die komplette Fahrt lang mit irgendwelchen Tüchern abzuschmeißen.  Bianca und ich haben während der Fahrt Grease über mein Handy (Thanks to All-you-can-Eat-Data) geguckt, dadurch war die Fahrt für uns auch relativ schnell rum. In Dublin angekommen hat Jon die beiden anderen Mädels (Julia & Auriane)  am Bus Stop rausgelassen, denn die beiden wollten die Hop-on Hop-off Tour machen. Dann ist er weiter gefahren und hat uns an der Tramp-Station (Straßenbahn) rausgelassen, dazu hat er uns noch einen Treffpunkt mitgeteilt und Jeremy Geld in die Hand gedrückt, damit sollten wir uns alle ein zwei-fahrten-Ticket (Hin und zurück) holen, denn wir waren noch nicht in der in der Innenstadt.  Wir sind dann also zu viert zum Tramp gegangen aber das mit dem in die Innenstadt fahren, war leichter gesagt als getan, weil in Dublin gibt es keine leider keine Station die ‚City Center‘ oder ‚The Spire‘ (das ist so ne große Metall Stange im Dubliner City Center) heißt, wir wussten nicht mal in welche Richtung wir fahren sollten. Nach einer etwa 20 Minütigen intensiven Google Session und einer mittelschweren Verzweiflung, sind wir dann einfach in eine Bahn gestiegen , die recht voll war, nach dem Motto ‚Wird schon klappen‘ und es hat tatsächlich geklappt, denn in der Bahn gab es dann an zwei Stationen auf dem Plan einen Sticker wo ‚City Centre‘ drauf stand. Wir sind dann einfach an der ersten Center Station ausgestiegen und dann konnte man die Spire auch schon sehen und sich daran orientieren.
Als wir das geschafft hatten ist uns aufgefallen das wir keinen Plan hatten was wir machen wollten, also sind wir erst ein bisschen so rumgelaufen und dann wollte JC auch zu MCs. 
Was ich mega lustig fand ist, dass Jeremy und JC (beide aus Frankreich), Deutsch Unterricht kriegen und dem entsprechend ein bisschen Deutsch können. Als wir im MCs waren kam Jeremy also irgendwann an und meinte er hätte in der Schule ne Doku gesehen und ob wir wirklich ‚Kölle Alaaf‘  sagen würden. Ich weiß nicht ob ihr jemals einen Franzosen ‚Kölle Alaaf‘ sagen haben hört, aber es klingt echt lustig, noch besser ist JCs Deutsch, denn das beschränkt sich auf Sätze in Verbindung mit Kartoffel, Bitte und Danke :D
OK, zurück zum Thema,  in Dublin sind wir dann auf die Shopping Straße, weil JC noch ein paar Adapter für alles möglich brauchte, danach sind wir in so einen Second-Hand  DVD Shop gegangen und haben alle auch Filme gefunden die wir uns holen wollten ( die haben fast alle weniger als 5 € gekostet) , aber leider hatten wir nicht mehr genug Zeit und die Schlange war zu lang , aber wir haben ja um die 250 DVDs im Haus als ist das nicht so dramatisch.
Nunja das war auch schon der Tag in Dublin, denn gegen 4 Uhr haben wir uns wieder auf den Heimweg gemacht und als wir Jon von den DVDs erzählt haben, hat er gesagt er fährt die Tage mal mit uns dahin und dann dürfen wir uns alle Filme aussuchen.







You Might Also Like

0 Kommentare

Mit dem absenden dieses Kommentars, erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung dieses Blog einverstanden. Weitere Infos finden sie unter :