Oktober Update | Irland 2016/17

15:00





Hallo alle zusammen,

Heute kommt das Oktoberupdate, wenn euch interessiert was so im Oktober passiert ist und wie eine Karnevalistin Halloween fand, bleibt dran. Noch eine kurze Info im Oktober werden ungefähr zwei Wochen mittendrin fehlen, über die kommt eine extra Post, wenn ich fertig bin mit zusammen schreiben was da genau passiert.

Also mein Oktober hat angefangen mit ‚Weihnachtsstimmung‘, ja genau, wir haben Lebkuchenherzen gebacken, wir, also Ich und Emilia, haben das ausprobieren wollen. Unsere Lebkuchenherzen sahen zwar nicht gut aus am Ende, aber sie haben genial geschmeckt <3 Am ersten Wochenende hatte eine andere Austauschschülerin-Geburtstag, also haben wir uns alle am Lake getroffen und ein bisschen gefeiert, auch wenn die Nacht nicht spät wurde, hat es echt Spaß gemacht, außerdem waren wir wiedermal in Dublin.

Diesmal waren wir eine größere Gruppe, etwa 15 ATS, was dazu geführt hat, dass wir uns später getrennt haben, wie auch immer, der Tag war echt schön. Ich bin größtenteils mit Hannah, Johanna und Lara rumgelaufen. Johanna wohnt in Dublin und hat uns ein paar Geheimtipps gezeigt. Ich muss echt sagen, Dublin ist für mich einer der schönsten Städte überhaupt, weil es schon dieses Großstadtflair hat, aber wie dir halt sind, sehr entspannt ist, das genaue Gegenteil zu London.

Am 5. Oktober sind wir mit der Schule nach Cavan in die Libary gefahren, um dort an unseren History Projects weiterzuarbeiten. Danach sind wir noch zu MC’s, der besuch da hat aber relativ schnell geendet, weil sich vor der Tür eine große Menge sammelte und wir deshalb lieber gefahren sind.

Und eine Woche nach dem letzten mal DUB, ging es schon wieder nach Dublin, gut nicht direkt nach Dublin, aber in die Nähe, nämlich nach Dundrum, das ist eine MONSTRÖSES Shoppingcenter, direkt vor Dublin. Ich bin auch echt stolz auf mich den auf dem Trip habe ich tatsächlich NICHTS gekauft!
 *Imaginativ People clapping for me*

Am 12.  Haben Lara, Emilia und ich, die Chance genutzt, das es ein recht sommerlicher Tag war, und ein paar Fotos gemacht (nur knapp 400) auch wenn ich für ein Foto fast in einen Kuhstall gefallen bin war es echt lustig.

Am 13. Waren wir mit der Schule in Dublin, ja ich war im Oktober eine Menge in Dublin, um dort auf ein Zeminar zu gehen (das heißt so), das war im Endeffekt einfach eine Beruf Messe, und ich muss sagen auch wenn ich wahrscheinlich nicht in Irland studieren werden, war es grade für mich als Technik-Nerd, interessant in Technik-Irland, die Studiengänge zu sehen.

So nun kommt die große Pause, ich war die 1 ½  Wochen erst bei einer Freundin, dann in Deutschland und jetzt bin ich wieder hier, es war eine harte Zeit, aber das gehört dazu, ich bin wieder gekommen und die restlichen Infos kommen wann anders.

Am 27. 10 war dann Dress-UP day, bei mir in der Schule, das heißt. wir durften uns Verkleiden und jeder hat wie Euro für ein Kinder Krankenhaus gespendet.

Und dann kam auch schon Halloween, ja Halloween. Ich muss sagen ich habe es erlebt, aber ich bevorzuge Karneval.


Am Halloween Freitag, habe ich mir noch einen entspannten Tag mit einer Freundin gemacht, aber Samstag ging es dann los, da haben wir Austauschschüler uns alle Abends am Lake getroffen, die Nacht war echt lang, aber es war schön und wir haben uns alle nochmal besser kennengelernt.

Der Sonntag ging dann gegen 5 Uhr los, nachdem ich noch entspannt mit meiner Gastmama gekocht habe,  bin ich gegen 5 in den Ort gegangen und haben dort die Parade angeguckt, ich hatte sowas Karnevalszugs mäßiges erwartet, im Endeffekt war es das auch aber halt nur 7 Gruppen. Danach sind alle runter zum  See und haben dort das Feuerwerk angeguckt.  Dann sind wir zu der Gastfamilie von einer Freundin gefahren und haben uns dort fertig gemacht, dann ging der Spaß erst richtig los. 
Wir waren so gegen 9 UHR wieder im Ort und sind zu den anderen ATS gegangen, ein guter Freund von mir hatte seinen letzten Tag an dem Tag, also waren wir alle einerseits in Partystimmung anderer seitens  traurig das er geht.  Wir sind also alle ein bisschen Feiern gegangen und danach wollten wir eigentlich noch auf diese große Party oder in den Pub, aber irgendwo wollte immer irgendwer nicht hin, aber da auf der Hauptstraße genug los war, sind wir einfach da geblieben.  Gegen halb 1 sind wir noch zu einer anderen Freundin nach Hause, und haben einen Tee getrunken, bis wir alle auch irgendwann nach Hause sind.



Am Montag haben wir morgens Päckchen gepackt,um das den Trick and Treat Kindern zugeben und abends bin ich erst mit meinen kleinen Gastbrüdern Trick and Treat laufen gegangen und danach habe ich noch Trick and Treat Kindern die Tür aufgemacht. Außerdem war dann der Scary Walk, und das war auch so eine Aktion, wir haben uns zu 5. Getroffen um dadurch zugehen, während wir anstanden, ist eine abgesprungen, weil die Leute um uns herum im Durchschnitt 8 waren und sie meinte dann wäre das ja langweilig. Ein anders Mädel, was wir vorher nicht kannten stand dann aber auf einmal bei uns und ist dann mit uns gegangen, zum Scary Walk ist nur so viel zu sagen: Wir hatten Todesängste vor den Menschen die uns da erschreckt haben,  die 8 jährigen haben uns ausgelacht und ich bin auch noch hingefallen.

Song des Monats: My Way

You Might Also Like

0 Kommentare

Mit dem absenden dieses Kommentars, erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung dieses Blog einverstanden. Weitere Infos finden sie unter :