Top 16 in 2016 | Jahresrückblick 2016

10:00



Hallo ihr lieben,
heute gibt es endlich den Jahresrückblick 2016. Da dieses Jahr diese „X Dinge die ich in  X Jahren gelernt habe“ Posts so im Trend waren, dachte ich mir, ich mache in diesem Stil auch meinen Jahresrückblick. Also hier sind meine besten 16 Momente in 2016 (chronologisch)

1.Silvester

Silvester 2015/2016 war richtig schön. Ich war gemeinsam mit meinen Eltern, meinem Bruder, einer guten Freundin und nem guten Freund von ihr in der Lanxess Arena, weil mein Vater da mit den Bläck Fööss gespielt hat. Es war echt richtig schön und Neujahr konnte man das Feuerwerk über dem Kölner Dom sehen.





2.Karneval

Oh Ja, Karneval 2016. Karneval war 2016 echt früh, schon anfang Februar, was dazu geführt hat, dass es ersten a****kalt war und Grippe noch rumging. Mich selber hat es dann über Karneval total erwischt und ich lag Freitag, Samstag und Sonntag flach. An Weiberfastnacht, war ich Abends erst auf unserem Ortsplatz, wo eine Bühne aufgebaut war und danach noch mit Freunden im Zelt.



3.Rom

Das letzte Jahr war für mich ein sehr reise intensives Jahr, ich war an so vielen neuen Orten, unteranderem auch in Rom. Dahin bin ich die Woche vor meinem Geburtsag im März zusammen mit meiner Oma gefahren. Es war so cool, wir hatten tolles Wetter und waren sogar bei der Palmsonntagsmesse im Vatikan. Ich muss ehrlich sagen Rom ist überhauptnicht überbewertet und ich würde jeder Zeit wieder dorthin.


4.Leiterausbildung

In 2016 habe ich außerdem meine Gruppenleiterausbildung gemacht. Diese habe ich bei der KjG über ein verlängertes Wochenende gemacht und es war so lustig. Wir wurden zu ungefähr 30 Jugendlichen in einer Jugendherberge mitten im nichts untergebracht und haben nicht nur viel über Kinder gelernt sondern auch einfach ein genial lustiges Wochenende gehabt, wo wir natürlich auch KjG traditionspiele wie "Flunkiehuhn" gespielt haben.

5.Vereinstour

Im Mai waren wir dann mit meinem Faustball Verein auf einem "Trainingswochenende" , obwohl Training hier an zweiter Stelle stand. Wir hatten echt ein super cooles Wochenende in Holland obwohl es noch ziemlich Kalt war, sind wir auch noch im Meer schwimmen gewesen.







6.Abschluss

2016 habe ich außerdem meinen Abschluss gemacht. Da ich ja auf eine Gesamtschule gehe, mache ich den Realschulabschluss mit und qualifiziere mich dann für die Oberstufe an der gleichen Schule, diese Qualifikation habe ich natürlich auch bekommen. Die Zeit vor dem Abschluss war mindestens genauso schön, wie der Abschluss selber. Klar, die ZP's sind stressig, aber auch jetzt nicht total schwer. Unsere Mottowoche und die Abschlussfahrt waren richtig cool und an unserem Abschluss selber, hatte ich die ehre durch die Show zu moderieren.




7.England

Kaum hatte ich meinen Abschluss fingen auch die Sommerferien an und ich glaube ich bin noch nie soviel gereist, wie (in den Sommerferien) 2016. Anfang der Ferien ging es für mich für 5  Tage nach England und es war trotz des englischen Trips, sehr schön.



8.Süd Tirol

Dann kommt auch schon der große Sommerurlaub und zwar der 3 wöchige Urlaub, wovon wir 2 Wochen in Südtirol waren. Süd Tirol ist so schön und ich finde die Kombi aus warm, aber trotzdem bergig einfach richtig cool. Und ich mein so heiß kann es da nicht seihen, auf einem Berg hatten wir schließlich noch Schnee. Allgemein war es ein sehr schöner Urlaub, aber ich glaube nochmal können
wir das meinen Hunden nicht antun.


9.Venedig

Ein Traum, endlich durfte ich mal nach Venedig! Ja, nachdem wir meine Mama zu ihrer Ausbildung nach Bayern gebracht haben, sind mein Papa, mein Bruder und ich runter nach Venedig gefahren. 9 Stunden fahrt, waren es total wert. Auch wenn wir nur einen Vormittag in Venedig selber waren, war es total genial. Und das ist was ich auch jedem anderen Empfehlen kann,geht ganz früh in die Stadt und guckt euch Venedig in leer an, eine ganz andere Stadt.

 


10.Abschiedsparty

Meine Abschiedsparty. Ich hatte eine total tolle Abschiedsparty, wir waren zwar nicht so maßig viele Menschen, aber es war einfach eine total schöne Gruppe und ein schöner Abend, den wir bei uns im Garten gegrillt haben. Wir haben bis morgens durchgefeiert und die Feier hat mich am Ende mit gemischten Gefühlen hinterlassen.

11.Abreise nach Irland

Und dann war es endlich so weit, meine lang ersehnte Abreise nach Irland. Sie kam viel schneller als gedacht und an dem Tag selber hat es sich so unreal angefühlt. Mittlerweile is die aber auch schon über fünf Monate her.








12.Firmung

Dann mitte September, durfte ich nochmal nach Deutschland um meine  Firmung zufeiern. Ich weiß, dass es den meistens fast nichts bedeuten mag, aber ich bin ein relativ gläubiger Mensch und mir hat es viel bedeutet.

13.Halloween

Ich weiß gar nicht ob ich Halloween selber so geil fand, aber endlich sicher zu wissen, dass Karneval viel cooler ist, ist einfach schön. Sorry Halloween aber mit Karneval kannst du einfach nicht mithalten :D














14.Woche in Dublin

Danach die Woche hat meine Organisation in Gastfamilien in Dublin untergebracht und wir haben dort ein einwöchiges "Kulturprogramm" gemacht. Ich habe nichts erwarten weil der großteil mein Organisation spanisch ist und ich dachte, dass die woche echt einsam wird, aber im gleiche "Distrikt" wie ich, hat eine Chinesin gewohnt, mit der ich mich super verstanden habe und wir haben die Woche ganz  viel zusammen gemacht.


 

15.Weihnachtszeit in Irland

Oh ja, die Weihnachtszeit. Ich war so gespannt, den die Iren sind Dekorationsverrückt! Ich habe sie trotzdem total unterschätzt, den ich bin mir sicher, dass man das Haus meiner Gastfamilie sogar vom Flugzeug gesehen hat :D Wir hatten in der Mitte unseres Weihnachtsbaums eine Lokomotive, die um den Baum gefahren ist. Am 3 Dezember war ich in Dublin und obwohl es noch nicht "richtig" Weihnachtszeit war, überall hat alles geleuchtet und geblinkt! Leider fehlten die Weihnachtsmärkte, aber die gab es dann am nächsten Wochenende als wir in Belfast waren. Dort haben wir erst  das Titanicmuseum besucht und waren dann auf einem "deutschen" Weihnachtsmarkt.





















16.Weihnachten

Und dann war es endlich soweit, am 22. Dezember bin ich nachhause geflogen, ich durfte die Woche über Weihnachten nämlich zurück nach Deutschland. Auch wenn ich am Anfang wenig begeistert von der Idee war, bin ich jetzt total glücklich das ich es getan habe. 
Ich war zwar immer unterwegs, aber es war eine tolle Woche. Das einzige war, dass ich als ich zurück nach Irland geflogen bin, bestimmt  eine Woche ganz schlimm Heimweh hatte.


You Might Also Like

0 Kommentare

Mit dem absenden dieses Kommentars, erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung dieses Blog einverstanden. Weitere Infos finden sie unter :